Tierschutz/Tierrechte

Der Tierschutz sollte in der Verfassung verankert werden. Des weiteren müssen die Tierrechte beachtet werden. Das bedeutet Tiere nicht zu töten, um sie zu essen.  zurück
Home
Allgemeine Themen
Was ist Nachhaltigkeit?
Kernthemen
Links
Gästebuch
Forum
Newsletter
Suchen
Impressum
Blog
Tierschutz muß auf Bauernhöfen, bei Tierversuchen, im Zoo, im Zirkus usw. verwirklicht werden. Die ökologischen Anbauverbände Demeter oder Bioland haben eigene Richtlinien für die Haltung von Tieren. Käfighaltung von Hühnern ist dabei neuerdings untersagt.  Es gibt aber eine Übergangszeit.

Vor allem die Tierversuche sind unnötig, da es schon viele Verfahren ohne Tierversuche gibt. Doch ist dies eine große Industrie, in der jährlich Millionen von Tieren getötet und gequält werden. Dies ist nicht hinnehmbar. 

Auch die vielen Schlachtviehtransporte sind nicht hinnehmbar. Sie werden zum Teil hochsubventioniert, doch für die Tiere sind sie eine Qual.  Sie werden erst quer durch Europa transportiert, bevor sie geschlachtet werden.

Auch die Zoo- und Zirkustiere werden nicht artgerecht gehalten. Dies bestreiten die Halter zwar, aber insbesondere im Zirkus müssen die Tiere in kleinen Käfigen leben und unartgerechte Bewegungen vollführen.

Man sollte auf Pelze verzichten. Denn die Tiere werden unartgerecht gehalten. Schon seit Jahrzehnten wird dagegen protestiert. Für Kosmetik sollte kein Tierversuch durchgeführt werden. Es gibt inzwischen Ersatzverfahren.

Tiere fühlen Schmerzen wie wir Menschen. Es ist anzunehmen, dass sie ein Bewußtsein haben. Daher brauchen wir Tierrechte. In Deutschland ist im Sommer 2002 der Tierschutz in die Verfassung aufgenommen worden. 

Einige Menschen verlangen sogar Menschenrechte für die Menschenaffen. Vor allem aber müssen Tiere Tierrechte bekommen. Dieses durchzusetzen und in der Verfassung aufzunehmen gelang im Sommer 2002 mit den Stimmen der CDU, die sich lange gesperrt hatte. Wahrscheinlich werden nie alle Menschen Vegetarier, aber man kann auch weniger Fleisch essen. Vielleicht sollte man sich ein Beispiel an den Hindus nehmen. Die sind fast alle Vegetarier. Von Veganern wollen wir nur wenig reden. Denn das ist für viele Menschen einfach zu kompliziert, um es einzuhalten. Aber Vegetarier könnte man schon werden.


buecherfinder

bookbutler

Buchpreis24
Literatur:

Helmut F. Kaplan, Tierrechte - Die Philosophie einer Befreiungsbewegung, Göttingen, Echo-Verlag, 2000

Peter Singer, Henry Spira und die Tierrechtsbewegung, Erlangen, Harald Fischer Verlag, 1. Auflage 2001

Peter Singer, Animal Liberation, Die Befreiung der Tiere, Reinbek, Rowohlt, 1996

Helmut F. Kaplan, Der Verrat des Menschen an den Tieren, Neukirch-Egnach, Vegi-Verlag, Januar 2007, ISBN: 978-3-909067-06-0


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

Tierschutz.de

Tierrechte.de

Tierschutz-online.de

Animal Peace Deutschland

Peta Deutschland online

Vier Pfoten e.V. Deutschland

Die Tierbefreier

Shac-Deutschland



Email Erstellt am 19.10.2000, Version vom 14.01.2017, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
Top
 zurück