Wald

Der Wald ist in allen Regionen der Erde bedroht. zurück
Home
Allgemeine Themen
Was ist Nachhaltigkeit?
Kernthemen
Links
Gästebuch
Forum
Newsletter
Suchen
Impressum
Blog
Der Wald ist eine Endform der Evolution. In ihm leben nur wenige Großtiere. Besonders Artenreich ist der tropische Regenwald. Er wird überall auf der Erde gerodet. In Südamerika, Afrika und Asien sind es vor allem der Holzhandel und Brandrodung, die dem Tropenwald zusetzen. Landlose Bauern versuchen wegen der fehlenden Landreform, sich Land zu verschaffen, indem sie den Urwaldboden durch Brandrodung urbar machen wollen. Doch der Boden des Tropenwaldes ist nur in einer dünnen Schicht fruchtbar. Ist diese aufgebraucht, dann müssen die Bauern weiterziehen. Viel Regenwald wird auch wegen der Viehzucht abgeholzt. 

In unseren Breiten stirbt der Wald am Sauren Regen vor allem durch die Luftschadstoffe Stickstoffoxid und Schwefeldioxid. Der Waldboden versauert und schwächt die Bäume so, das die Luftschadstoffe Blätter und Nadeln der Bäume angreifen können. Über die Hälfte der Bäume sind in Deutschland geschädigt. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Ist der Boden er mal versauert, dann hilft auch kein kalken mehr, dann wächst kein neuer Wald mehr auf diesem Boden. Zudem haben die Forstwirte Monokulturen aus Fichten angelegt, die besonders anfällig gegenüber dem Borkenkäfer, Sturm- und Schneeschäden und anderen Krankheiten und Katastrophen sind. 

Die Wälder in den nördlichen Klimazonen, auch boreale Wälder genannt, werden hemmungslos abgeholzt. Dabei wird der Wald nicht schonend behandelt, sondern kahl abgeschlagen. In den nördlichen Zonen dauert es länger, bis ein Wald heranwächst. 

Besonders Greenpeace und Robin Wood kämpfen für den Erhalt der Wälder. Doch ist Eile geboten. 
Mittlerweile gibt es das FSC-Zertifikat, das den Waldbauern eine schonende und umweltverträgliche Waldnutzung und Holzproduktion bestätigt. Diese Zertifikat gibt es für heimisches und tropisches Holz.
Kaufen sie bitte nur FSC-Zertifiziertes Tropenholz. Heimische Hölzer sind auf jeden Fall zu bevorzugen. Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft bedeutet, dass nicht mehr Holz geschlagen wird, als nachwächst.
Außerdem bedeutet es verzicht auf Monotone Wälder, Düngung und Pestizid-Einsatz. Dies beinhaltet auch das FSC-Zertifikat. Des weiteren gibt es das Naturland Waldbauzertifikat. Es hat allerdings nur nationale Bedeutung. Es wird von dem Bio-Landbauverband Naturland vergeben.


buecherfinder

bookbutler

Buchpreis24
Literatur:

Bundesministerium für  Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Waldzustandsbericht der Bundesregierung, verschiedene Jahrgänge, Bonn


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

B.U.N.D.

Nabu

Robin Wood

Greenpeace

Wald.de

FSC-Zertifizierung-Deutschland

Naturland

Wald-Online.de

Bei der Organisation Patuca kann man eine Patenschaft für einen Regenwaldbaum übernehmen


Email Erstellt am 30.08.2000, Version vom 5.01.2017, Johannes Fangmeyer , GNU-FDL Top  zurück